SIBERIAN HUSKYS

Häufig bekommt man Mythen zu hören was einen Siberian Husky betrifft. Auch wir haben schon so manche Aussagen gehört, welche an einer reinen Falschinformation liegen. Hier wollen wir diese falschen Informationen aus dem Weg räumen 

Ein Husky ist so anspruchsvoll!

Ein Husky ist genauso anspruchsvoll wie andere Rassen die kognitiv und physisch gefordert werden wollen. Wenn sich aktive Hunde langweilen, darf man sich nicht wundern wenn sie ihrem Aktivitätsüberschuss an Gegenständen freien Lauf lassen. Eine gesunde Balance zwischen Über- und Unterforderung ist wichtig. 

Mit einem Husky muss man 3 Stunden am Tag spazieren gehen!

Diese Aussage ist falsch. Bei einem kognitiv ausgeglichenen Husky (Aportieren, Intelligenzspiele, Suchspiele,…) genügt ein großer Auslauf in einem eingezäuntem Gehege bzw. ein halbstündlicher Spaziergang um Kontakt zur Außenwelt zu bekommen und ein gesundes Maß an Bewegung zu erreichen. 

Ein Husky  ist so arm im Sommer, den muss man doch scheren!

Das ist absolut falsch, und darf auf keinen Fall gemacht werden!!! Ein Husky reguliert seinen Fellwechsel selbstständig, im Winter wird die Unterwolle aufgebaut und ich Frühjahr findet der Fellwechsel für den Sommer statt. Somit geht es einem Husky nicht schlechter als einem anderen Hund. Im Sommer reflektiert das weiße Fell in der Sonne, deswegen kann es auch sein das ein Husky auch mal gerne in der Sonne bratet 😉 Also bitte auf keinen Fall diesen Fellwechselprozess in irgendeiner Weise behindern. 

Ein Husky ist kein Familienhund sondern ein Rudelhund!

Diese Aussage stimmt so nicht. Es besteht durchaus die Möglichkeit der Alleinhaltung in einer Familie, wenn er die Chance bekommt in die Familie integriert zu werden. Dies benötigt aber die Förderung des Hundes und der Kontakt zu der Familie, die er dann als Rudel ansieht. Einen Husky alleine und ohne soziale Kontakte zu halten wird ihm auf Dauer schaden, so wie jedem Hund der nicht artgerecht gehalten wird. Unsere Hunde akzeptieren unsere Kinder und umgekehrt. Sie werden jedoch nie alleine mit den Kindern gelassen.